Delhi/NY - USA

Ziel/Intention:

  • Erwerb interkultureller Kompetenz durch Teilnahme am amerikanischen Schulleben
  • Anwendung und Vertiefung sprachlicher Kompetenz in Realsituationen
  • Kennenlernen der englischsprachigen Weltstadt New York
  • Kooperation in (politischen, regionalgeschichtlichen, umweltthematischen) Projekten
  • Gestaltung von Unterricht in der High-, Middle und Elementary School

Zielgruppe:

ca. 16-18 Schülerinnen und Schüler der EF und Q1

Termine: (voraussichtlich)

Der nächste Besuch und Gegenbesuch finden voraussichtlich im Schuljahr 2018/19 statt.

Sonstiges: 

Nähere Informationen zu Terminen, Kosten und Bewerbungsverfahren wird es zu Beginn des Schuljahres 2017/18 geben.

Verantwortlich:

Silke Horst

Bereits Ende September vergangenen Jahres kamen Schüler und Schülerinnen aus Delhi (USA) für zwölf Tage nach Deutschland und besuchten das Wittekind-Gymnasium, nun waren ihre Austauschpartner, 17 Schüler und Schülerinnen aus der EF und Q1, an der Reihe. Am 27. März startete der Flieger aus Düsseldorf direkt nach New York. Nach zahlreichen Sicherheitskontrollen kam die Gruppe schließlich im Hotel, in welchem sie zwei Nächte blieben, an. Die Aufregung blieb stets bestehen, da die Gymnasiasten, begleitet von Silke Horst und Eva Holzberger, einige Highlights vor sich hatten.

Fünfzehn amerikanische Schülerinnen und Schüler machten sich am 27.09.2016 gemeinsam mit ihren zwei Lehrern, Terry Legg und Connie Beall, auf den Weg, um ihre deutschen Austauschschüler am Wittekind Gymnasium in Lübbecke zu besuchen. Die Gruppe von der Delaware High School aus Delhi (Bundesstaat New York) wohnte während ihres zehntägigen Aufenthalts bei den deutschen Partnern, sodass sie auch typisch deutsches Essen wie Schnitzel, Sauerkraut oder Eintopf kennenlernten. Viele zeigten sich besonders beeindruckt von der Größe Lübbeckes, da Delhi  nur ca. 4500 Einwohner hat, und bezeichneten Lübbecke als „a really big city“.

... Für uns, 11 Schülerinnen und Schüler des Wittekind Gymnasiums und unsere Lehrerin Silke Horst, ging es im Mai für 12 Tage in die USA. Wir erlebten sowohl in New York City als auch in Delhi viel Interessantes und Neues. Vor allem aber durften wir auch die Erfahrung machen, dass unser am Wittekind–Gymnasium gelerntes Englisch eine sichere Grundlage in jeder Lage bot.  

Die Reise begann am 14.05. um 6.00 Uhr morgens am Bielefelder Bahnhof, von dem aus wir zum Düsseldorfer Flughafen fuhren. Die Passkontrollen hier waren schon sehr intensiv, aber das war noch gar nichts im Vergleich zu denen in den USA. Nachdem dies alles durchgestanden war, konnten wir staunend erste Blicke auf die Skyline des "Big Apple" werfen und bald unsere ersten Schritte rund um die Grand Central Station und den Times Square machen.

Das Wittekind-Gymnasium hat viele internationale Kontakte und dies nicht nur in Europa sondern auch mit Nowosibirsk in Russland und Delhi in den USA.

Zu Beginn des neuen Halbjahres war es wieder einmal soweit: Der neue Schulleiter Eberhard Hagemeier konnte sozusagen als erste Amtshandlung elf amerikanische Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrer Terry Leg und Connie Beal am Wittekind-Gymnasium begrüßen. Vor ihnen lagen eine ereignisreiche Zeit und die Gelegenheit zu einer intensiven Begegnung mit der deutschen Kultur und Lebensart.