Nowosibirsk - Russland

 

Ziele/Intention:

Beim Austausch mit unserer Partnerschule in Nowosibirsk können die SchülerInnen

  • einen anderen Schulalltag, eine andere Kultur und Mentalität, ein anderes Klima kennen lernen und so
  • einen ersten Einblick in ein faszinierendes fremdes Land gewinnen und dabei
  • ihre Fremdsprachenkenntnisse (Englisch, evtl. auch schon Russisch) in Alltagssituationen und mit Partnerschülern und Gastfamilie ausprobieren,
  • mit den russischen Partnern im Rahmen einer lebensnahen Projektarbeit kooperieren, eine gemeinsame Projektpräsentation vorbereiten und durchführen,
  • auf diesem Wege bei der gemeinsamen Lösung von Problemen auch eine gewisse interkulturelle Kompetenz erwerben

 

Zielgruppe:

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und EF (10). Russische Sprachkenntnisse sind keine Voraussetzung, wohl aber echtes Interesse an der fremden Kultur, Einsatzbereitschaft in der Vorbereitung und Durchführung des Austauschs, hinreichend gute schulische Leistungen, die es erlauben,einige Tage den Unterricht zu versäumen, Offenheit gegenüber Fremdem und Unbekanntem und eine ausreichende persönliche Stabilität, die gewährleistet, dass man mit Dingen, die anders sind als Zuhause, zurechtkommt. 

Die Teilnahme kostet für Besuch und Gegenbesuch insgesamt ca. 500 €

 

Termine:

Der nächste Besuch und Gegenbesuch finden voraussichtlich im Frühjahr 2018 statt.

Nähere Informationen zu Kosten und Bewerbungsverfahren wird es zu Beginn des Schuljahres 2017/2018 geben.

 

Verantwortlich:

Sabine und Klaus Sewing

 

Russische Schüler aus Nowosibirsk besuchen deutsche Gastfamilien

Die internationale Woche des Wittekind-Gymnasiums hat viele unterschiedliche Nationen zusammengebracht. Auch die russischen Gastschüler wurden von ihren Austauschpartnern an die deutsche Kultur herangeführt. Entstanden sind gemeinsame Projekte, die am Donnerstagabend auf der Abschiedsfeier im Gemeindehaus Oberbauerschaft vorgestellt wurden.

91 Jugendliche + 10 begleitende Lehrerkräfte = 101 Gäste!

Zum ersten Mal in der Geschichte des Wittekind-Gymnasiums Lübbecke wurden verschiedene Austauschprojekte der Schule zeitlich so koordiniert, dass in den kommenden zwei Wochen gleich vier Partnerschulen parallel zu Gast in Lübbecke sein werden! 

Im Januar machten sich 28 Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 9 und der EF (10) auf den Weg nach Russland, genauer genommen nach Nowosibirsk. Diese Anderthalb-Millionen-Stadt liegt in Sibirien und somit weit im Osten des Landes. Nach einer siebenstündigen Reise mit dem Flugzeug wurden die Reisenden schließlich um ca. zwei Uhr morgens russischer Zeit bei 20 Grad unter Null direkt vom örtlichen Flughafen von den jeweiligen Gastfamilien begrüßt.  Am nächsten Tag erwartete die Truppe um die Lehrer Olga Ladenko, Sabine und Klaus Sewing ein warmer Empfang trotz der äußerlich eisigen Verhältnisse. „Wir wurden super empfangen und haben uns sofort willkommen gefühlt“, so ein Schüler aus den Reihen der Lübbecker Gymnasiasten. Es gab sogar einige kleine Gastgeschenke seitens der russischen Schule, worüber sich die deutschen Gäste sichtlich freuten.

 

Schüler des 9. und 10. Jahrgangs bereiten sich auf Schüleraustausch mit Sibirien vor

 von Fynn Flömer (EF)

Kälte, Eis und Schnee - daran denken die meisten Leute, wenn sie das Stichwort Sibirien hören. Doch neben der Temperatur gibt es in dieser Region noch viele andere Unterschiede zu Deutschland. Im Rahmen eines Austauschprogramms will nun eine Reisegruppe von Schülerinnen und Schülern der neunten und zehnten Klassen des Wittekind-Gymnasiums Lübbecke zehn Tage lang die Kultur in Russland erkunden.